FANDOM


Die Frirea Maximus ist eine Wüstenpflanze aus Südafrika

Vorkommen

Die Frirea Maximus wächst nur in der Kalahari und sehr selten in der Sahara. Da
Female cone of a Dammar tree (Agathis sp.).jpg

Die Frirea Maximus ist ein Schnecken "Magnet"

sie kein Wasser zum wachsen benötig, kannn sie selbst in den trockensten Regionen unserer Erde leben.Außerdem ist sie sehr wiederstandsfähig.

Verbreitung

Diese Pflanze pflanzt sich nicht selber fort. Dies übernehmen die Wüstenschlange für sie, indem sie ihre Samen auf den Schlangen verteilt. Diese wiederrum verteilen die Samen im Sand, sodass neue Pflanzen entstehen. Die Schlangen wissen nicht, dass sie für die Verbreitung einer fast ausgestorben Pflanzenart beitragen.

Aussehen

Sie hat meist zwei kleine, runde nussähnliche Eicheln an den Enden der Äste. Ansonsten ist sie auch Olivgrün.

Besonderheiten

Vor einhundert Jahren wurde sie zum ersten Mal in der Antarktis gesichtet, was sehr verwunderlich ist, da man sie danach fast nur noch in der Wüste gesehen hat. Daraus schließt man, dass sie Temperaturunterschiede bis zu 100° überleben kann.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki