FANDOM


Die Exacustonyblüte, hat acht symetrische Blätter. Ihre Wurzeln sind schwarz gelb. Sie wurde von Heinz-Herbert Exacustony in einer Höhlenmalerei entdeckt.

Fortpflanzung

Einmal im Jahr spritzte die Exacustonyblüte eine silbrige, dickflüssige Flüssigkeit in alle Richtungen. Aus dieser Flüssigkeit ( Spermitus ) entsanden neue Blüten. Deshalb sah man die Exacustonyblüte nie allein. Worte des Forschers.

Dieses überlebenswichtige Ritual nennt man "O
Blume033 1400x1050

Die Exacustonyblüte

rnus".


Besonderheiten

Die Exacustoy-Blüte hat ein sehr besonderes aussehen und hat 6 symetrische Blätter.


Verbreitung

Die Exacustony-Blüte wuchs angeblich früher in Europa. Besonders auf feuchter Erde wuchs die Exacustony-Blüte oft. Das Vermuteten die Forscher, als sie diese Pflanze öfters unter dem Mikroskop betrachteten.

Ende

Die Exacustony-Blüte starb durch der Eiszeit aus.

Konservierung

Es gibt nur noch ein einziges Exemplar der Exacustony-Blüte.

Imagesxcgxydgyxd

Die Einzige Konservierte Exacustony-Blüte.